Schädlingsbekämpfung mit 10KW

Schädlingsbekämpfung mit 10KW

  • Mietpreis pro Kalendertag
  • Preis gültig ab 14 Tage Miete
  • Miete ab Abholung im Lager Leier
  • Miete bis Rücklieferung

Technische Daten:

Typ: EL10HT

  • Leistung: 10,0kw
  • Luftdurchsatz: 400- 900 m3/h
  • Anschlussstecker auf der Seite des Heizlüfters: 16A / 5P
  • Thermostatbedienung: ja
  • Netzspannung: 400/50 V/Hz
  • Fabrikate: Remko ELT 10-HT

Bei einer Anfrage brauchen Sie nur die gewünschte Geräteanzahl angeben.

Kategorie:

Beschreibung

  • Funktion:

    Mit dem Hochtemperatur-Heizlüfter produzieren wir Wärme von über 70°C, damit erreichen wir Umgebungstemperaturen von über 45°C, was unmittelbar zur Zerstörung jeglicher ungeschützter Lebensform führt. Es werden nicht nur adulte Bettwanzen oder Bettwanzen – Larven, sondern auch deren in Verstecken abgelegten Eier abgetötet. Wärmeentwesung (Professionelles Wärmeumluftverfahren zum abtöten von Schadinsekten im Wohnraum)

    Das Heizgerät erwärmt langsam die gesamt Raumluft im Umluftverfahren oder im Zuluftverfahren mittels Warmluftschlauch, bis die z.B. ca. 50 Grad Celsius erreicht ist. Der Thermostatfühler schalten dann das Heizgerät ab. Sinkt die Raumtemperatur unterhalb 50 Grad Celsius, schalten das Heizgerät wieder zu. Dadurch wird die Abtötungstemperatur von 50-60 Grad Celsius eingehalten, aber auch nicht überschritten. Dies bringt bei maximaler Abtötung den größtmöglichen Schutz vor evtl. Hitzeschäden. Hitzeschäden können dennoch je nach Baustoff eintreten.

    Temperatur/Zeitwerte zur Abtötung aller Stadien der Bettwanzen

    Einwirktemperatur Einwirkzeit

    45 Grad 30 Min.

    50 Grad 10 Min.

     

  • Für was:

    Hilft gegen Lebensmittelschädlingen wie z.B. Motten, Reismehlkäfer, Mehlkäfer, Mehlwürmer, usw. als auch von Haus- und Gesundheitsschädlingen wie Bettwanzen, Wanzen, Milben, Flöhen, Ameisen, Holzwürmern, usw., kann aber auch im Winterdienst, zur Raumtrocknung oder Klimaverbesserung eingesetzt werden.

     

  • Schäden vermeiden:

    • Temperaturanzeige überprüfen. 45 Grad und 30min bzw. 50 Grad und 10min reichen bei normalen Umständen aus. Bei Bedarf lieber die Einwirkzeit verlängern als die Raumtemperatur über 50 Grad erhöhen.
    • Die Luftmenge nicht zu weit reduzieren bzw. die Ausblastemperatur am Heizgerät nicht zu hoch einstellen. Lieber mit einer längeren Aufbauphase rechnen.
    • Keine Wände oder Gegenstände direkt anblasen. Auch der Warmluftschlauch selbst kann Schäden verursachen.
    • Nie das Gerät ohne abzukühlen ausstecken.
    • Vor Betrieb Räume auf mögliche gefährdete Baustoffe und Gegenstände usw. prüfen.
    • Falls Hitzeschäden und oder weitere Schäden eintreten übernimmt dies der Mieter und nicht die Firma Max Leier.

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Be the first to review “Schädlingsbekämpfung mit 10KW”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.